für den Streifendienst- in Bremerhaven wird schon getestet

Die DPOLG M-V fordert schon seit Jahren die Einführung von Distanz-Elektroimpulsgeräte für den Streifendienst. 
Während sich das Bundesland M-V damit schwer tut und verweigert, sind mal wieder andere Bundesländer in ihrer Entwicklung weiter.
Seit dem 18.10.2018 führt Bremerhaven einen Trageversuch von Distanz-Elektro- Impulsgeräte im Streifendienst durch.
„Das die Lücke zwischen Schusswaffen und den sonstigen Einsatzmittel der Polizei zukünftig in Bremerhaven geschlossen wird, ist ein lange überfälliger und richtiger Schritt für die Polizei. In extremen Einsatzsituationen kann dieses Einsatzmittel das Leben des Gewaltstörers und die körperliche und seelische Gesundheit der handelnden Polizisten schützen.“ So Ronald Müller, der kommissarische Landesvorsitzende der DPolG M-V.
Bisher wehrte sich sowohl die Landespolitik, als auch Teile der Polizeiführung in M-V gegen dieses Einsatzmittel.

Aushang