Logo DPolG MV
29. März 2020

News

Folgegespräch mit dem Innenminister Lorenz Caffier

Einige Monate nach dem letzten Gespräch, fand ein erneuter gewerkschaftlicher Austausch mit dem Innenminister Lorenz Caffier und dem neuen Abteilungsleiter der Polizei, Herrn Herkenrath, statt. Auch unter erschwerten Bedingungen in Zeiten der Corona-Krise nahm sich Herr Caffier die Zeit für aktuellen Fragen und Forderungen seiner Mitarbeiter, die durch den Landesvorstand der DPolG dargestellt wurden.

Dabei ging es vorranging um die besondere Situation im Umgang mit dem Corona-Virus und die in dem Zusammenhang fehlende Schutzausstattung für die Einsatzbeamten. Herr Caffier versicherte, dass insbesondere die benötigten Schutzmasken schnellstmöglich herangezogen und dann priorisiert in die notwendigen Bereiche im Land verteilt werden. Die durch die Kolleginnen und Kollegen an die DPolG herangetragene Unzufriedenheit über die teilweise ungleichen und demotivierenden Arbeitszeitregelungen zur Minimierung des Aufenthaltes und des Kontaktes der Beamten auf den Dienststellen wurde ebenfalls vom Landesvorsitzenden Ronald Müller angesprochen. Der Minister versprach den geschilderten Zuständen auf den Grund zu gehen und eine einheitliche Lösung zu finden, die den gegebenen Anforderungen und der Fürsorge gegenüber den Beamten gerecht wird. Neben dem über alles herrschendem Thema Corona wurden jedoch auch die Problematik der zukünftig fehlenden Möglichkeiten zur Schießausbildung, die überfälligen Sanierungsarbeiten an vielen Dienstgebäuden und die Ruhegehaltsfähigkeit der Polizeizulage thematisiert.