12. Oktober 2021

News

Die DPolG M-V im Gespräch mit der Hausspitze Polizei im Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg Vorpommern

Heute fand das erste Gespräch nach den Landtagswahlen 2021 zwischen dem Abteilungsleiter Polizei Herrn Herkenrath, dem Inspekteur der Polizei Herrn Kapischke und dem Landesvorsitzenden der DPolG Ronald Müller sowie seinem Stellvertreter Volker Walther statt. In diesem Austausch wurden die Positionen der DPolG zu:

- der Möglichkeit der Einführung von Elektro-Distanz-Impulsgeräte in der Schutzpolizei,

- die Schwerpunktsetzung in der Fahrzeugbeschaffung für den Polizeidienst,

- die Wichtigkeit der Forcierung und der gezielten Ausrichtung der Aus- und Fortbildung für eine rechtzeitige Nachbesetzung in speziellen Fachbereichen

übergeben und erörtert. Als gesonderter Punkt wurde die Forderung der DPolG nach einer Erhöhung der Polizeizulage und der Wiederherstellung ihrer Ruhegehaltsfähigkeit überbracht.

In dem sehr sachlichen und regen Austausch konnten in einzelnen Punkten durchaus Ähnlichkeiten bzw. Übereinstimmungen in der Sichtweise auf die Themen festgestellt werden. Beide Seiten betonten am Ende die Wichtigkeit des Austausches und erklärten ihre Bereitschaft zur Fortführung dieses Dialoges.

Unsere Partner